La Palma ist die nordwestlichste Insel der Kanaren und punktet mit beeindruckenden Landschaften, imposanten Vulkanen dichten Wäldern und ruhigen Stränden. La Palma hat ca. 84.000 Einwohner, knapp 16.000 leben in der Hauptstadt Santa Cruz de la Palma. Wir haben Santa Cruz auf eigene Faust erkundet, die Stadt ist nicht sehr groß und gut zu Fuß zu erkunden.

Euer Vertrauen ist mehr sehr wichtig, ich verwende Empfehlungslinks, wenn Ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten und Ihr könnt auf diese Weise meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Vorab schon mal ein großes Dankeschön. Eure Elke

zu Fuß

La Palma bietet an einer ca. 1km langen Mole bis zu 3 Kreuzfahrtschiffen einen Platz, meist ist aber nur ein Schiff hier. Auf der Mole befindet sich auch ein Kreuzfahrtterminal indem einige Mietwagenfirmen ein Büro haben. Die Stadt beginnt direkt am Hafenausgang und ist bequem zu Fuß zu erreichen. An der Plaza de la Constitción befindet sich in einem Glaspavillon die Touristeninformation, direkt daneben befindet sich ein Taxistand. Nur ein paar Meter weiter geht es rechts herum in die Fußgängerzone von Santa Cruz.

Shuttlebusse

Trotz der Nähe zu Stadt werden an der Mole Shuttlebusse eingesetzt, die die Kreuzfahrer zum Parkplatz bei McDonalds bringen.

Mietwagen

Im Kreuzfahrtterminal befinden sich die Büros der Mietwagenfirmen. Hier kann man direkt ein Auto mieten oder das reservierte Auto übernehmen. Ich würde Euch aber immer empfehlen vorab zu reservieren. 

Taxen

Vor dem Hafen stehen Taxen, mit denen man die Insel erkunden kann. Taxi La Palma bietet verschiedene Touren für bis zu 8 Personen an, die Preise könnt Ihr auf der Webseite erfragen. Nestor Acosta- Hernadez bietet auf seiner Webseite La Palma Tours Touren mit seinem Taxi an.

öffentlicher Nahverkehr

Auch La Palma verfügt über ein gut ausgebautes Busnetz, die Seite des Busunternehmens ist leider sehr unübersichtlich und nur auf spanisch aufzurufen. Alle Fahrpläne findet Ihr auf der Seite eines deutschen Ehepaares.

Landausflüge buchen

Auch in werden Ausflüge über die Reedereien angeboten, diese sind meist recht teuer und werden in großen Gruppen durchgeführt. Günstiger und in kleineren Gruppen geht es meist mit örtlichen Anbietern.

Eine gute Alternative sind oft örtliche Anbieter wie Meine Landausflüge und Get Your Guide

  • kleine Gruppen,

  • pünktlich zurück zum Schiff Garantie 

  • Geld zurück bei Hafenausfällen

  • deutschsprachige Reiseleitung bei fast allen Touren