Oslo 26.09.18

Oslo 26.09.18

Euer Vertrauen ist mehr sehr wichtig, ich verwende Empfehlungslinks, wenn Ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten und Ihr könnt auf diese Weise meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Vorab schon mal ein großes Dankeschön. Eure Elke

Oslo hat viele Facetten. Die Stadt mit ihren 690.000 Einwohnern ist quirlig, touristisch, eine Baustelle reiht sich an die andere, aber Oslo ist auch ganz anders, nämlich grün. Rund Zwei Drittel des gesamten Stadtgebietes bestehen aus Wasser und Wald, hier findet der Besucher über 300 Seen und 40 Inseln.

Der Holmenkollen

Bei unserem zweiten Besuch in Oslo sind wir zum Holmenkollen gefahren. Das geht gut auf eigene Faust mit der U Bahn Linie 1. Die Tickets können mit Kreditkarte gezahlt werden. Von der Station Holmenkollen ist es nur noch ein kleiner Fußmarsch zur Schanze. Natürlich sind wir auch mit dem Fahrstuhl auf die Schanze gefahren, es war zwar sehr windig, aber die Aussicht auf Oslo ist einmalig. 

Nach einem ausgiebigen Fotostopp ging es wieder abwärts und mit der Bahn zurück in Richtung Oslo

Vigelandpark

Der Vigelandpark befindet sich im Frognerpark und zeigt über 200 Stein- und Bronzeskulpturen des Bildhauers Gustav Vigeland.

Vigeland hat auch Design sowie die architektonische Ausrichtung des Parks entworfen. Hier findet sich auch die bekannteste Skulptur Vigelands, der kleine Trotzkopf, sowie der Monolith und das Rad des Lebens. 

Ein wirklich sehr schön angelegter und gepflegter Park uns hat es hier sehr gut gefallen.

Weitere Tipps für Oslo von unserem Besuch 2016 findet Ihr hier.

Landausflüge buchen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0