Oslo 26.09.18

Oslo 26.09.18

Bei unserem zweiten Besuch in Oslo sind wir zum Holmenkollen gefahren. Das geht gut auf eigene Faust mit der U Bahn Linie 1. Die Tickets können mit Kreditkarte gezahlt werden. An Station Holmenkollen ist es nur noch ein kleiner Fußmarsch zur Schanze. Natürlich sind wir auch mit dem Fahrstuhl auf die Schanze gefahren, es war zwar sehr windig, aber die Aussicht auf Oslo einmalig. 

Nach einem ausgiebigen Fotostopp ging es wieder abwärts und mit der Bahn zurück in Richtung Oslo


Vigelandpark

Der Vigelandpark befindet sich im Frognerpark und zeigt über 200 Stein- und Bronzeskulpturen des Bildhauers Gustav Vigeland.

Vigeland hat auch Design sowie die architektonische Ausrichtung des Parks entworfen. Hier findet sich auch die bekannteste Skulptur Vigelands, der kleine Trotzkopf, sowie der Monolith und das Rad des Lebens. 

Ein wirklich sehr schön angelegter und gepflegter Park uns hat es hier sehr gut gefallen.


Wir hatten diese Kurzreise gebucht, um nach der Albatros auch die Artania kennen zu lernen. Eine Kurzreise ist sicherlich eine gute Möglichkeit eine Reederei zu testen oder aber auch zu schauen, ob einem diese Art zu Reisen gefällt. Nachdem mit der Albatros im Mai diesen Jahres eine traumhaft schöne Tour hatten, hat uns die Artania nicht ganz überzeugt. Hier fehlte uns der persönliche Kontakt zur Crew und auch die familiäre Atmosphäre, die wir auf der Albatros schätzen gelernt haben, war auf der Artania nicht zu spüren. Wir würden nach dieser Erfahrung die Albatros immer bevorzugen. Nichtsdestotrotz hatten wir eine schöne Zeit auf der Artania und freuen uns schon auf unsere nächste Reise mit Phönix 2021

Kommentar schreiben

Kommentare: 0