Esztergom

Esztergom 20.10.21

Esztergom (der deutsche Name ist Gran) ist eine der ältesten und schönsten Städte Ungarns. Mit etwas über 28.000 Einwohnern ist die Stadt überschaubar. Bis ins 11. Jahrhundert war Esztergom die Hauptstadt Ungarns und bis weit ins 15. Jahrhundert der wichtigste Ort der ungarischen Kultur. Die Stadt ist das Tor zum Donauknie und ist ca. 50 km von Budapest entfernt. Das Zentrum der ungarischen katholischen Kirche ist hier beheimatet. Schon von weitem gut zu erkennen ist die Kathedrale Unserer Lieben Frau, das Wahrzeichen Esztergoms. Die Marie-Valerie Brücke verbindet Ungarn mit der Slowakei.

Direkt am Anleger wartet eine kleine Bimmelbahn auf Gäste, die zur Basilika wollen. Kinder bis 16 Jahre zahlen 2,20€, Erwachsene 3,20€. Wir sind lieber gelaufen, was bei durchschnittlicher Kondition auch absolut machbar ist. 

Die Basilika

Die erste Kirche wurde zwischen 1001 und 1010 errichtet und im 12. Jahrhundert durch einen Brand zerstört. Sie wurde wieder aufgebaut und 1242 zur Bischofskirche erhoben. Die Bischöfe vergrößerten und verschönerten sie in den nächsten Jahrhunderten kontinuierlich. Mehrfach von Feinden erobert, wurde sie schwer beschädigt. 1820 wurde der Bischofssitz wieder nach Esztergom verlegt und die Kathedrale wieder neu erbaut. Das Altarbild in der Kathedrale ist das größte Gemälde der Welt, das auf einem einzigen Stück Leinwand gemalt worden ist.

Esztergom hat mit Sicherheit noch viel mehr zu bieten, da die Schiffe hier eine nur kurze Liegezeit haben, reichte uns die Zeit aber nur für die Kirche und einen kurzem Blick in die direkt neben der Kirche liegende Burg.

Verrückt nach Meer?

Kreuzfahrten direkt beim Anbieter buchen


Verrückt nach Fluss?

Kreuzfahrten direkt beim Anbieter buchen

Du möchtest keinen Beitrag mehr verpassen und sofort informiert werden wenn ich einen neuen Beitrag veröffentliche? Dann melde Dich gerne zum Newsletter an.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0