La Gomera

Euer Vertrauen ist mir sehr wichtig. Ich verwende Empfehlungslinks, wenn Ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten und Ihr könnt auf diese Weise meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Vorab schon mal ein großes Dankeschön. Eure Elke

La Gomera 17.05.21

Die zweitkleinste Insel der Kanaren ist auch zugleich die wildeste. Auf La Gomera zeigt sich die Natur von Ihrer schönsten Seite. Nur knapp 20.000 Einwohner leben auf der 370 Quadratkilometer großen Insel. Und diese bieten ihren Einwohnern und Besuchern eine abwechslungsreiche Natur. Einsame Strände, beeindruckende Berglandschaften und der Nebelwald machen La Gomera zu einem wunderschönen Urlaubsziel.

Krabben an der Küste La Gomeras
Krabben an der Küste La Gomeras

Zodiac Ausflug

Unser Tag im Hafen von La Gomera begann mit einer weiteren Zodiac Fahrt. Das Wetter spielte mit und wir konnten den Hafen verlassen und fuhren an der Küste La Gomeras entlang. Dort gibt es viel kleine Höhlen und schöne Felsformationen zu sehen. Für alle Mutigen haben wir auch einen Badestopp eingelegt, bevor wir nach einer guten Stunde wieder zur WORLD VOYAGER zurückkehrten.

Am Nachmittag stand eine Panoramafahrt auf dem Programm. Diese solle uns zu den Highlights La Gomeras bringen. 

Das Tal von Hermigua

Hermigua ist das wasserreichste Tal auf La Gomera. Es wird vom Rio del Cedro versorgt und lebt hauptsächlich von der Landwirtschaft. Weitläufige Terrassenfelder und riesige Bananenplantagen prägen das Landschaftsbild. Hermigua ist das größte Bananen Anbaugebiet La Gomeras. Anfang des 20. Jahrhunderts war der Bedarf an Bananen so groß, das im Jahr 1907 an der Küste eine Verladestation gebaut wurde. Von dieser aus wurden die Schiffe mit Bananen beladen, da diese wegen der starken Brandung nicht anlegen konnten.

Der Nationalpark Garajonay

Im Herzen von La Gomera liegt der Nebelwald Garajonay. Das Gebiet gehört seit 1986 zum UNESCO Welterbe und wurde bereits 1981 zum Nationalpark. Im Nebelwald findet Ihr verschiedene Arten von mächtigen Lorbeerbäumen, bis zu 15 Meter hohe Baumheiden und eine Vielzahl von Pflanzen, die nur hier zu finden sind. Moose und Flechten fühlen sich hier wohl, ihr Wachstum wird von den Nebelwolken begünstigt. Im Nebelwald kommen Wanderer auf Ihre Kosten, sie finden hier viele Wanderwege durch die traumhafte Natur. 

Besucherzentrum Juego de Bola

Unser Besuch des Nationalparks begann im Besucherzentrum Juego De Bolas. Das Besucherzentrum hat einen wunderschönen kleinen botanischen Garten und in verschiedenen Räumen werden die Besonderheiten und die wunderschöne Natur La Gomeras erklärt. Außerdem findet Ihr ein kleines naturkundliches Museum und einen kleinen Shop mit schönen Souvenirs.

Spaziergang durch den Nebelwald

Wir hatten noch Zeit für einen kurzen Spaziergang durch den Nebelwald. Der Wald ist zwei Millionen Jahre alt und ist damit einer der ältesten Nebel Lorbeerwälder der Welt. Wanderer finden auf 4000 Hektar in diesem verwunschenem Ort über 1000 verschiedene Tier- und über 400 verschiedene Pflanzenarten.

Hautacuperche

Hautacuperche ist der bekannteste Rebell von La Gomera. Im Jahr 1488 führte er den Aufstand gegen die spanischen Besatzer an. Die Einwohner La Gomeras litten sehr unter den Unterdrückungen durch Hernan de Peraza. Als die Besatzer die Prinzessin der Guanchen Iballa verfolgen ließen, entschieden sich die Ureinwohner der Insel zur Rebellion. Hautacuperche soll dann im Jahr 1488 Hernan de Peraza ermordet haben. Dies führte zu Morden an vielen Männern der Guanchen, die Frauen wurden versklavt. Trotz der Repressalien an den Ureinwohnern zollten die Einwohner Hautacuperche den höchsten Respekt. Seit dem Sommer 2007 steht in La Puntilla im Valle Gran Rey direkt am Strand das Denkmal Hauracuperches. 

Roque Agando

Der Roque Agando ist das Wahrzeichen La Gomeras. Mächtig erhebt er sich mit 1251 Metern Höhe in den Himmel. Er liegt im Osten des zentralen Hochlandes in der Nähe von San Sebastián. Sehr schön zu sehen ist er vom Mirador de Los Roques an der Straße GM-2 aus Richtung San Sebastian. Wer genau hinsieht, kann in dem Felsen einen sitzenden Affen erkennen. Auf der anderen Straßenseite befindet sich ein weiterer Aussichtspunkt. Von diesem könnt Ihr mit Glück ein tolles Naturschauspiel erleben. Hier schwappen Wolkenmassen über die Berghänge und bilden einen Wolkenwasserfall.

Wolkenwasserfall

Mit diesen schönen Eindrücken endete unser Besuch auf La Gomera. Wir hatten einen schönen Tag auf dieser wirklich abwechslungsreichen Insel, die Ihren Besuchern wirklich einiges zu bieten hat.

Landausflüge buchen

Bei Viator findet Ihr tolle Ausflüge meist deutlich günstiger als bei den Reedereien. Sie finden in kleinen Gruppen statt, die Abholung erfolgt am Schiff mit pünktlich zurück Garantie. Bei fast allen Touren habt Ihr eine deutschsprachige Reiseleitung. Die Ausflüge sind kostenlos stornierbar bis 2 Tage vor dem Ausflugsdatum, Geld zurück Garantie, wenn das Schiff den Hafen nicht anlaufen kann.

Viator

Verrückt nach Meer?

Kreuzfahrten direkt beim Anbieter buchen


Verrückt nach Fluss?

Kreuzfahrten direkt beim Anbieter buchen

Newsletter Anmeldung

Du möchtest keinen Beitrag mehr verpassen und sofort informiert werden wenn ich einen neuen Beitrag veröffentliche? Dann melde Dich zum Newsletter an. 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0