Koblenz

Koblenz

Unser erster Weg führte natürlich zum deutschen Eck, bei unserem Besuch viele Jahre zuvor konnte man sich hier vor Menschen nicht retten und musste lang für ein Foto anstehen. Heute war es sehr ruhig, wir konnten in Ruhe unsere Fotos machen. 

Am deutschen Eck Eck trifft Vater Rhein auf Mutter Mosel. Seinen Namen verdankt das deutsche Eck durch die Ansiedlung des deutschen Ordens.

1897 wurde das Denkmal von Kaiser Wilhelm I. eingeweiht, für die Errichtung wurde ein Nothafen zugeschüttet, das deutsche Eck in seiner heutigen Form entstand. Im März 1945 wurde das Denkmal durch amerikanischen Artilleriebeschuss zerstört, bis 1993 thronte auf den Überresten nur eine deutsche Flagge.im Herbst 1993 wurde eine Rekonstruktion des Denkmals wieder auf den Sockel gestellt. Das deutsche Eck und das Denkmal gehören seit 2002 zum Unesco Weltkulturerbe und ziehen jährlich 2 Millionen Besucher an.

 

Festung Ehrenbreitstein

Von der Festung Ehrenbreitstein hat man einen phantastischen Blick auf Koblenz und den Zusammenfluss von Rhein und Mosel. Sie ist die zweitgrößte erhaltene Festung Europas und wurde zwischen 1817 und 1828 erbaut. Heute befinden sich in der Festung das Landesmuseum, das Ehrenmal des Heeres und die Jugendherberge Koblenz.

Die Öffnungszeiten sind von April-Oktober      10:00 - 18:00

                                            von November-März 10:00 - 17:00

Das Kombiticket Festung und Seilbahn hin und zurück kostet 14,80€ für Erwachsene und 6,60€ für  Kinder.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0