Zugspitze

Zugspitze 25.06.20

Bild: keller- rottenbuch
Bild: keller- rottenbuch

Die Zugspitze ist mit 2962 Metern der höchste Gipfel des Wettersteingebirges und der höchste Berg Deutschlands. Auf der Zugspitze kommen im Sommer Naturliebhaber, Ausflugsgäste, Wanderer und Gipfelstürmer voll auf ihre Kosten.

Anfahrt

Wir sind mit dem Zug nach Garmisch Partenkirchen gefahren, von München aus dauert die Fahrt ca. 1½ Stunden. Wir haben das Garmisch Classic Ticket gekauft, mit diesem Ticket ist eine Rundfahrt mit der Albspitzbahn, der Hochalmbahn und der Kreuzeckbahn möglich. Tickets und Preise findet Ihr hier.

Die Zugspitzbahn fährt direkt neben dem Hauptbahnhof ab, der Weg ist ausgeschildert und dort haben wir uns auch die Karten gekauft.

 

 

Fahrt auf die Zugspitze

Schon die Fahrt auf die Zugspitze ist ein kleines Abenteuer. Mit der Zahnradbahn geht es bis zur Talstation der Gletscherbahn. Die Fahrt beginnt sehr idyllisch in der beeindruckenden Landschaft rund um Garmisch Partenkirchen, je weiter es voran geht, desto steiler wird die Strecke, die letzten 4 Kilometer fährt die Bahn durch einen Tunnel. Bis zur Talstation der Seilbahn dauert die Fahrt über eine Stunde.

An der Talstation der Seilbahn angekommen, bekamen wir gleich einen Eindruck der imposanten Bergwelt. In Garmisch Partenkirchen bei über 20  Grad gestartet, erwarteten uns hier 6 Grad und Winterfeeling. Angemessene Kleidung sollte also immer dabei sein. Wir haben erst einmal an der Talstation der Seilbahn das beeindruckende Bergpanorama auf uns wirken lassen und eine Kleinigkeit gegessen, bevor wir uns auf die Fahrt auf die Zugspitze begeben haben. 

Auf der Zugspitze angekommen war der Wettergott uns nicht mehr hold, wir standen mitten in den tiefhängenden Wolken, so das wir kaum noch das Gipfelkreuz sehen konnten, aber so ist das in den Bergen, wir hätten gleich bis zum Gipfel hochfahren sollen, morgens war das Wetter nämlich noch sehr schön. Aber das tat dem tollen Gefühl auf dem höchsten Berg Deutschlands zu stehen keinen Abbruch, wir haben noch etwas getrunken, bevor wir wieder in Richtung Garmisch Partenkirchen aufbrachen und mit der Seilbahn und der Zugspitzbahn die Zugspitze verließen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0