Isle of Man 12.05.18

Isle of Man 12.05.18

Den Tag auf der Isle of Man haben wir mit Susan Skillen verbracht. Susan hat viele Jahre in Deutschland verbracht und lebt mittlerweile wieder hier.

https://isleofmantourguides.org/our-tour-guides/susan-skillen/

Wir haben über Ihre Seite Kontakt mit Ihr aufgenommen und uns für diesen Tag verabredet.Susan erwartete uns schon mit Begleitung, damit sie sich ganz auf uns konzentrieren konnte.

Es war uns gar nicht bewusst, wie ungewöhnlich es war, das das Wetter mitspielte und wir auch wirklich vor der Isle of Man auf Reede liegen und tendern  konnten, Oftmals klappt das nämlich leider nicht und der Hafen muss ausfallen.

Wir könne Susan wirklich weiter empfehlen, sie ist sehr nett und kennt die Insel wirklich gut, wir hatten einen tollen Tag.


Castletown

Catsletown ist eine Kleinstadt im Süden der Insel. Direkt am Hafen erhebt sich Castle Rushen, deren Bau im 13. Jahrhundert begann und deren Erweiterung bis ins 16. Jahrhundert andauerte.

Einmal im Jahr findet im Hafenbecken ein Badewannenrennen statt, dessen Erlös einer gemeinnützigen Gesellschaft zugute kommt.



Freilichtmuseum Cregneash

Cregneash liegt im Süder der Insel und liegt abgelegen inmitten des Meayll Hill. 1983 wurde es restauriert und ist seither Besuchern zugänglich. Das Leben der Dorfbewohner wird originalgetreu nachgstellt. Das Zentrum des Dorfes ist damals wie heute Harry Kellys Cottage in dem das typische Leben eines gälischen Bauern gezeigt wird. Dort wird die Feldarbeit noch mit einem Pferd erledigt, andere Dorfbewohner schmieden , weben und arbeiten mit Holz. Zum Abschluss kann man sich einen hausgemachte Kuchen und Tee im Tearoom gönnen. Cregneash ist von Ende März bis Anfang November geöffnet. 

 



Peel Castle

Peel Castle gehört zu den historisch bedeutendsten Annlagen der Isle of Man. Funde belegen, das der Bau von Peel Castle im 11. Jahrhundert begann, zuerst wurde eine provisorische Festung aus Holz um einen keltischen Rundturm errichtet, die im 14. Jahrhundert mit Sandstein gesichert wurde. nachdem Abzug der Wikinger ging die Burg in den Besitz der Sodor Diözöse über, die innerhalb der Burganlage eine Kathedrale baute. 1860 wurde die Burg aufgegeben und verfiel, in den 1980er Jahre fanden die ersten Ausgrabungen statt , bei denen unter anderem ein alter Wikingerfriedhof freigelegt wurde. Nachdem wir die Festung besichtigt hatten, gab es am Strand von Peel noch very british Tee.



Tynwald Hill

Das politische System ist auf die Zeit zurück zu führen, als die Isle of Wight noch ein Teil des norwegischen Königreichs war. Regiert wird die Insel vom Tynwald,, einem Zweikammern-Parlamentmit einem indirekten Oberhaus und einem direkt gewählten Unterhaus.Der Tynwald wurde 979 gegründet und besteht bis heute ununterbrochen besteht und durchgehend tagt, damit ist es das weltweit älteste Parlament

Seid über 1000 Jahren feiern die Inselbewohner am 05. Juli ihre Souveränität. Den Auftakt macht ein Festzug der Ehrengarde, ein Flugmanöver der Royal Airforce kündigt die Ankunft des Gouverneurs an, der danach das Militär inspiziert und  einen Kranz am Kriegerdenkmal niederlegt. Nach einer Schweigeminute geht er mit den Mitgliedern des Tynwalds, Honoratioren und Ehrengästen zum Gottesdienst.

Nach dem Gottesdienst gehen die Mitglieder des Tynwalds zum Hügel, um dort die beschlossenen Gesetze zu verkünden, bevor die Bewohner der Insel eine Rechtsbeschwerde einreichen oder anderen Themen ins Parlament einbringen


Nach dem Besuch von Tynwald Hill war unser Tag auf der Isle of Man leider schon zu Ende. Susan brachte uns zum Hafen zurück und wir sind auf die Albatros zurückgekehrt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0