Le Havre 29.05.19

Le Havre 29.05.2019

In Le Havre sind wir vormittags in der Stadt geblieben und nachmittags haben wir den Transfer nach Honfleur gebucht. Für die Fahrt in die Stadt haben wir den Shuttlebus genutzt, der uns unweit des Le Volcans abgesetzt hat. 

Le Volcan

Nach seiner Zerstörung am Ende des Zweiten Weltkriegs beauftragte der Minister für Wiederaufbau und Stadtplanung den Architekten Auguste Perret mit dem Wiederaufbau der Stadt Le Havre.

Der Architekt wollte ein starkes Kultur- und Handelsviertel rund um den Place Gambetta schaffen, einst das intellektuelle und künstlerische Zentrum der Stadt. Die Kulturstätte des Vulkans, die dem berühmten brasilianischen Architekten Oscar Niemeyer anvertraut wurde, ist das Ergebnis eines vierjährigen Projekts (1978 - 1982). Die Einrichtung wurde am 18. November 1982 gegründet und eingeweiht [ 1 ] . Das erste Maison de la Culture de France, das sich zuerst im Museum André Malraux und dann im Theater Hôtel de Ville befand, wurde dorthin verlegt. Seine Größe (ca. 11.000 2 ) und seine Lage in Verbindung mit der Handelszone machen diesen Ort zu einem emblematischen Ort, der sichtbar und an einer der wichtigsten Perspektiven der Stadt Le Havre beteiligt ist.

1990 wurde La Maison de la Culture auf Beschluss des neuen Direktors Alain Milianti in Le Volcan umbenannt.

Ein Jahr später wurde Le Volcan vom Kulturministerium als nationale Bühne ausgezeichnet.

Es ist seit 2005 als UNESCO-Weltkulturerbe gelistet.

Am 12. Januar 2010 beschloss die Gemeinde, das Kino-Arthouse L'Éden aus Sicherheitsgründen offiziell zu schließen (dieses Kino war eines der 2 Kinos, die von VOST angeboten wurden).

Quelle: Wikipedia https://fr.wikipedia.org/wiki/Le_Volcan_(salle)


Saint Joseph

Die Kirche St, Joseph liegt im Herzen der Stadt. Sie ist den Opfern des zweten Weltkriegs gewidmet und besteht aus Beton und Glas und hat 12786 Glasfenster. 

Der oktonogale Turm ist 110 Meter hoch. 

Im zweiten Weltkrieg zerstört wurde sie zwischen 1951 und 1957 wieder neu erbaut. Sie soll nach dem Wunsch des Architekten das erste sein, das Passagiere sehen, wenn sie aus Amerika kommen.

Seit 1956 steht die Kirche unter Denkmalschutz.


Markthalle

Unweit der Kirche Saint Joseph befindet sich die Markthalle, die für mich ein Muss in Le Havre ist. Unter dem gewölbten Dach bieten Metzger, Bäcker und Käsehändler Lebensmittel aller Art an. 

Sie wurde 1960 erbaut, 1999 und 2002 vergrößert und erneuert und bietet den Kunden alles, was das Herz begehrt.

Jeden Sonntagvormittag breitet sich der Markt in die umliegenden Gassen mit vielen Cafès aus und es herrscht reges Treiben.


Nach dem Besuch der Markthalle war es an der Zeit wieder um Schiff zurück zu kehren. Wir wollten an Bord Mittag essen und danach ging es weiter nach Honfleur.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0