Cannes 12.10.19

Cannes 12.10.2019

Cannes begrüßte uns mit Regen. So haben wir unsere Erkundung der Stadt auf den Nachmittag verlegt. Die Entscheidung das Mittagessen noch auf der MS einzunehmen erwies sich nachträglich als goldrichtig, ein heftiges Gewitter zog über uns hinweg, das sogar kurzzeitig das Tendern unmöglich machte. Nach dem Essen im leeren Atlantik Restaurant, haben auch wir mit dem Tenderboot in den Hafen von Cannes übergesetzt. Das Wetter wurde deutlich besser, es kam sogar die Sonne heraus, was eine Stadt doch gleich viel schöner werden lässt. 


Eglise Notre Dame d`Espérance

Durch die bunten Straßen der Altstadt haben wir uns zur Eglise Notre Dame d`Espérance begeben, die auf einem kleinen Hügel liegt. Der Aufstieg auf den kleinen Hügel ist gut machbar und von dort hatten wir einen tollen Blick auf Cannes und den Yachthafen. Rund um die Kirche laden viele schattige Plätze zum Verweilen ein. 


Marché Forville

Sehenswert ist die Markthalle in Cannes. Der Marché Forville bietet alles an, was das Genießerherz begehrt. Es werden Obst und Gemüse Blumen und natürlich Fisch angeboten. Rund um die Markthalle befinden sich viele kleine Restaurants und Geschäfte, die die Atmosphäre abrunden. Wir waren aufgrund des Wetters leider zu spät da, der Markt hatte bereits geschlossen. Also dann beim nächsten Mal.


Palais des Festivals et des Congrès

Nun wurde es Zeit, sich das bekannteste Gebäude Cannes anzusehen. Auch ohne roten Teppich ist das Palais des Festivals et des Congrès beeindruckend. Hier finden nicht nur die Filmfestspiele statt, sondern auch ganzjährig Veranstaltungen und Kongresse. Wegen einer Veranstaltung konnten wir leider nicht auf das Gelände. Also sind wir weiter gegangen, immer an der Strandpromenade entlang, die aber leider wegen Bauarbeiten momentan nicht direkt am Meer, sondern an einem Bauzaun entlang, der aber mit unzähligen Plakaten prominenter Besucher von Cannes zu einem interessanten Kunstwerk wird. Zum Schluss konnte wir doch noch ein winziges Stück an der Promenade entlang gehen.Wir haben uns an einem Cafe niedergelassen und bei einem kühlen Bier die Atmosphäre Cannes in uns aufgenommen. Nun war es Zeit zum Schiff zurückzukehren und in Richtung Valencia zu fahren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0