Euer Vertrauen ist mehr sehr wichtig, ich verwende Empfehlungslinks, wenn Ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten und Ihr könnt auf diese Weise meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Vorab schon mal ein großes Dankeschön. Eure Elke

Inhaltsverzeichnis

1. Der Hafen

    1.1 Anreise mit dem PKW

    1.2 Parken

    1.3 Anreise mit dem Flugzeug

    1.4 Anreise mit dem Zug

2. Landausflüge buchen

Der Hafen Genuas ist einer der größten im Mittelmeerraum. Er ist ein Multi-Service Hafen, mit einer Vielzahl an spezialisierten Terminals. Sie werden von privaten Firmen betrieben und sind für alle Schiffsklassen geeignet. Hier werden sowohl Frachtschiffe versorgt wie auch Kreuzfahrtschiffe und Fähren. Die Kreuzfahrtterminals werden fast ausschließlich von der Reederei MSC genutzt, deren Mittelmeerkreuzfahrten in Genua starten und enden. Andere Reedereien laufen Genua eher selten an.

Im Hafen Genuas gibt es fünf Terminals für Passagierverkehr, drei davon werden hauptsächlich für Fähren genutzt. Der Ponte Andrea Doria und der Ponte de Mille sind Kreuzfahrtschiffen vorbehalten. Wo Euer Schiff liegen wird, erfahrt Ihr hier.

Bild Quelle: Port of Genua
Bild Quelle: Port of Genua

Anreise mit dem PKW

Autofahren in Genua ist alles andere als einfach. Wir haben uns auch verfahren und große Schwierigkeiten gehabt, die Einfahrt zum Hafen zu finden. Auch die meisten Navigationssysteme sind hier überfordert. Gerade die Gegend um den Hafen ist wirklich verwirrend und sorgt dafür, das die meisten Kreuzfahrer sich verfahren. Es ist ratsam, sich vorher schon mit der Anfahrt zu beschäftigen. 

Von der A7 kommend nehmt Ihr die Ausfahrt Genova Ovest und fahrt bis zur Zahlstelle. Einen Kilometer nach der Zahlstelle durchfahrt Ihr einen Lärmschutztunnel, direkt danach kommt eine Gabelung. An dieser biegt Ihr halbrechts ab. Im Prinzip nehmt Ihr an dieser Gabelung einfach die goldene Mitte. Wenn Ihr der Piazella della Camionale weiter folgt, führt diese mit einem scharfen Linksknick unter einer Brücke hindurch. Auf der rechten Seite kommt bald darauf eine ERG Tankstelle. Kurz vor der Tankstelle biegt Ihr links auf die Via Cantore ab, dieser folgt Ihr bis zum Ende und biegt dann links ab. Nach 600 Metern haltet Ihr Euch rechts auf die Via Adua. Nach weiteren 300 Metern seht Ihr rechts die Einfahrt zum Hafen.

Parken

Der einfachste Weg das Auto in Genua zu parken ist die Garage Ponte Dei Mille. Die Autos werden direkt am Kreuzfahrtterminal in Empfang genommen und für Euch geparkt. Der Autoschlüssel verbleibt bei dem Betreiber der  Garage. Nach der Reise erwarten Euch die Mitarbeiter an der gleichen Stelle und sagen Euch, wo genau das Auto geparkt wurde. Wir haben diesen Service in Genua genutzt und waren sehr zufrieden. Der Parkplatz kann online reserviert werden, 7 Tage kosten zur Zeit 79€. Zu den Preisen und der Buchung geht es hier

Alle Parkhäuser in der Nähe werden Euch auf Parkvia angezeigt. Hier könnt Ihr Euch das für Euch passende Parkhaus aussuchen.

Anreise mit dem Zug

In Genua gibt es zwei Bahnhöfe. Vom Bahnhof Genova Principe sind es zum Hafen ca. 1,5 km. Zu Fuß benötigt Ihr für die Strecke ca. 10 bis 15 Minuten. Wem das mit Gepäck  zu umständlich ist, der hat zwei Möglichkeiten. Ihr nehmt euch ganz bequem für ca. 5€ ein Taxi oder nehmt für ca. 3€ die Buslinie 18 zum Hafen. Der Bahnhof Genova Brignole ist ca. 7 km vom Hafen entfernt. Auch hier nehmt Ihr entweder ein Taxi oder die Buslinie 20.

Landausflüge buchen

Wenn Dir meine Seite gefällt, Du Mitglied bei Facebook oder Twitter bist und Du sie Deinen Freunden weiterempfehlen möchtest, dann kannst Du das hier gerne machen.

 

Vielen Dank dafür